ZAHNARZTPRAXIS
     
 
 
 
Weitere Themen
 
+ SPRECHZEITEN
+ TERMINANFRAGE
+ WEGBESCHREIBUNG
 
 
PARADONTOSEBEHANDLUNG
 

Wahrlich kein Horror mehr!
Früher wurde bei einer sog. Zahnfleischbehandlung der Patient extrem beansprucht sowie das ganze als äußerst schmerzhaft empfunden zu haben. Letztendlich gehören solche Horrorszenarien der Vergangenheit an und spiegeln nicht mehr den aktuellen Stand der Wissenschaft wieder. Ursache für eine Parodontose sind oftmals sichtbare, häufig jedoch unterhalb des Zahnfleisches liegende Ablagerungen ( Konkremente ), welche dem Knochen sowie dem Zahnfleisch Alarmsignale senden. Der Knochen reagiert darauf mit Rückzug, das Zahnfleisch blutet oftmals.

Viele Faktoren spielen für die Entstehung dieser Konkremente eine Rolle, dieses muss individuell herausgearbeitet werden. Die Parodontosebehandlung läuft bei uns absolut schmerzfrei ab, wobei wir uns zusätzlich der Ultraschalltechnik bedienen, die sog. Slimline-Instrumente nach Prof. Mick Dragoo, Kalifornien.

Diese grazilen Instrumente erlauben ein Absprengen der Konkremente ohne das Zahnfleisch zu verletzen. Wichtig und damit erster Schritt ist jedoch eine exzellente Mundhygiene vor sowie im Anschluss an die Zahnfleischbehandlung, damit ein Wiederauftreten weitestgehend verhindert werden kann. Das heißt 2 mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung und alle 3 Monate zur Kontrolle.


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT